Wenn Sie sich nicht in dem angezeigten Land befinden, wählen Sie bitte Ihr Land aus, um zum richtigen Shop weitergeleitet zu werden.

MIGHTY+ MEDIC SUPPORT

MIGHTY DownloadsMIGHTY Downloads

Downloads


MIGHTY MEDIC - How to Use
MIGHTY MEDIC - Function Principle
MIGHTY MEDIC - How to Clean
FILLING SET - How to Use
DOSING CAPSULES - Fill with Herbs
MIGHTY MEDIC - Insert Dosing Capsule

Häufig gestellte Fragen

Worin unterscheiden sich der MIGHTY+ MEDIC und der VOLCANO MEDIC 2?

Der MIGHTY+ MEDIC ist ein batteriebetriebenes, tragbares Gerät, welches auch außerhalb der klinischen Umgebung oder der Wohnung des Patienten eingesetzt werden kann. Der VOLCANO MEDIC 2 hingegen ist ein Tisch-Verdampfer, der zur Verwendung an eine Stromversorgung angeschlossen wird. Darüber hinaus ist der VOLCANO MEDIC 2 deutlich größer und arbeitet mit einer eingebauten Luftpumpe, die das Aerosol in einen Ventilballon leitet. Der Ventilballon ist abnehmbar, sodass die Anwendung unabhängig vom Heißlufterzeuger erfolgen kann. Die Inhalation erfolgt direkt aus dem Ventilballon, mit geringstem Zugwiderstand.
Anstelle des Ventilballons kann der VOLCANO MEDIC 2 auch mit der Schlaucheinheit verwendet werden. Bei dieser Inhalationsmethode wird die Pumpe nicht benötigt.
Der MIGHTY+ MEDIC eignet sich für Patienten, die das Gerät auch außerhalb ihres Hauses oder der klinischen Umgebung verwenden müssen.


Welche Substanzen können mit den Geräten zur Verdampfung verwendet werden?

Mit dem MIGHTY+ MEDIC können ausschließlich Cannabinoide aus getrockneten Cannabisblüten verdampft werden.
Der VOLCANO MEDIC 2 erlaubt die Applikation von Cannabinoiden aus in Alkohol gelöstem Dronabinol und aus getrockneten Cannabisblüten. Wichtig: In Öl gelöste Cannabinoide sind nicht dazu geeignet, verdampft zu werden.


How are the Dosing Capsules used and for which device are they suitable?

Um eine korrekte Dosierung und eine ordnungsgemäße Reinigung zu gewährleisten, empfehlen wir die Inhalation mit dem MIGHTY+ MEDIC unter Verwendung einer Dosierkapsel, die in die Füllkammer des Gerätes eingesetzt wird. Die Dosierkapseln können im Voraus z.B. von der Apotheke, von Familienmitgliedern oder vom Patienten selbst befüllt werden. Dies vereinfacht die Handhabung für den Patienten.
Die Dosierkapseln können sowohl mit dem MIGHTY+ MEDIC als auch mit dem VOLCANO MEDIC 2 (bei Verwendung des Dosierkapseladapters) verwendet werden. Für die Verwendung von in Alkohol gelöstem Dronabinol (nur mit dem VOLCANO MEDIC 2) sind Dosierkapseln mit bereits integriertem Füllkissen erhältlich.
Eine Dosierkapsel fasst maximal ca. 150 mg gemahlene Cannabisblüten.


Kann der MIGHTY+ MEDIC während des Ladevorgangs verwendet werden?

Der MIGHTY+ MEDIC kann während des Ladevorgangs verwendet werden. Um die „Pass-Through“ Funktion des MIGHTY+ MEDICs (Nutzung während des Ladevorgangs) nutzen zu können, ist ein Netzteil mit +15V @ 3A erforderlich.
Der Supercharger kann in unserem Vapormed Online Shop erworben werden.

Das Zeichen "dct" auf dem Display des MIGHTY+ MEDIC zeigt an, dass das angeschlossene Netzteil die „Pass-Through“ Funktion unterstützt.


Wie lange hält der Akku des MIGHTY+ MEDIC?

Das Gerät enthält zwei eingebaute, wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akkus. Die Leistung des Akkus hängt im Wesentlichen von den jeweiligen Benutzergewohnheiten ab. Zudem benötigt die Anwendung unter höheren Temperaturen mehr Energie als bei niedrigeren Temperaturen.


Der MIGHTY+ MEDIC schaltet sich nach 2 Minuten automatisch ab. Kann diese Einstellung geändert werden?

Die Abschaltautomatik arbeitet mit einem Sensor, der auf Inhalationszüge oder Tastendrücke reagiert und dem Gerät dadurch signalisiert, dass es in Gebrauch ist. Die Abschaltautomatik ist ein wesentliches Sicherheitsmerkmal, das nicht deaktiviert werden kann. Um zu verhindern, dass sich Ihr Gerät während des Gebrauchs ausschaltet, drücken Sie bitte innerhalb von 2 Minuten eine der Tasten.


Welche Materialien wurden für den MIGHTY+ MEDIC verwendet?

Sorgfältig ausgewählte Materialen fließen in das Design des MIGHTY+ MEDIC mit ein. Um noch robuster und noch widerstandsfähiger zu sein, ist die Füllkammer des MIGHTY+ MEDIC keramikbeschichtet. Das Gehäuse ist aus einem hitzebeständigen und geschmackneutralen Kunststoff hergestellt. Die Kühleinheit besteht aus PEEK, einem hochwertigen Kunststoff, der aufgrund seiner Eigenschaften häufig in der Raumtechnik und in der Medizintechnik z.B. für Implantate Anwendung findet.
Alle Materialien entsprechen den FDA-Bestimmungen und sind „medical grade“. 


Wie wird der Dampf mit dem MIGHTY+ MEDIC erzeugt?

Der MIGHTY+ MEDIC arbeitet mit einer patentierten Heiztechnik aus Konvektion und Konduktion. Durch diese kombinierte Heiztechnik ist die Luft beim Durchströmen der aufgeheizten Füllkammer bereits erwärmt und gewährleistet eine sofortige und kontinuierliche Verdampfung. Der zusätzliche Vorteil der beheizten Füllkammer besteht darin, dass das zu verdampfende Pflanzenmaterial bereits aufgeheizt ist und somit die Verdampfung schon beim ersten Zug am Gerät erfolgt. 


Wie werden die Geräte gereinigt?

Wir empfehlen die Verwendung von Isopropylalkohol oder warmem Spülwasser zur Reinigung der Füllkammer (VOLCANO MEDIC 2) oder der Kühleinheit (MIGHTY+ MEDIC) des Gerätes. Die Einzelteile werden maximal eine halbe Stunde in Alkohol eingelegt. Längerer Kontakt mit Isopropylalkohol kann zu Farbveränderungen oder Versprödung der Kunststoffteile führen.

Die Kräutermühle sowie das Magazin dürfen nicht in Isopropylalkohol eingelegt werden. Diese Teile werden ausschließlich mit warmem Spülwasser gereinigt.

Darüber hinaus kann durch die Verwendung von Dosierkapseln die Ablagerung von groben Rückständen vermieden werden. Die Dosierkapseln können vorbereitet und im Magazin aufbewahrt werden.


Wie werden die Geräte gereinigt?

Wir empfehlen die Verwendung von Isopropylalkohol oder warmem Spülwasser zur Reinigung der Füllkammer (VOLCANO MEDIC 2) oder der Kühleinheit (MIGHTY+ MEDIC) des Gerätes. Die Einzelteile werden maximal eine halbe Stunde in Alkohol eingelegt. Längerer Kontakt mit Isopropylalkohol kann zu Farbveränderungen oder Versprödung der Kunststoffteile führen.

Die Kräutermühle sowie das Magazin dürfen nicht in Isopropylalkohol eingelegt werden. Diese Teile werden ausschließlich mit warmem Spülwasser gereinigt.

Darüber hinaus kann durch die Verwendung von Dosierkapseln die Ablagerung von groben Rückständen vermieden werden. Die Dosierkapseln können vorbereitet und im Magazin aufbewahrt werden.


Wie wird die Füllkammer des MIGHTY+ MEDIC gereinigt?

Nach jedem Gebrauch empfehlen wir, die Füllkammer des Gerätes mit der Reinigungsbürste zu reinigen, um grobe Rückstände zu entfernen. Zusätzlich sollte die Füllkammer mindestens einmal wöchentlich mit einem in Alkohol getränkten Wattestäbchen gereinigt werden. Bitte achten Sie darauf, dass kein Alkohol in das Innere des Gerätes tropft.
Wenn das Füllkammersieb verstopft ist oder Ablagerungen aufweist, entfernen Sie bitte das untere Füllkammersieb aus der Füllkammer, indem Sie es entlang der Einkerbungen der Füllkammer eindrücken. Dadurch kann sich das Sieb wölben und lösen.
Setzen Sie ein neues Sieb ein und achten Sie dabei darauf, dass die Kanten des Siebes in die dafür vorgesehene Nut einrasten.


Wie wird der Ventilballon bzw. die Schlaucheinheit gereinigt?

Ventilballon bzw. Schlauch sind für die Mehrfachverwendung ohne spezielle Reinigung vorgesehen. Sie dürfen grundsätzlich nur von einer Person und bis zu max. 70 Anwendungen und bis zu maximal 14 Tagen ab der ersten Benutzung verwendet werden. Danach muss ein neuer Ventilballon mit Mundstück bzw. neuer Schlauch mit Mundstück verwendet werden. Bei starker Verschmutzung sind Ventilballon bzw. Schlauch schon früher auszutauschen.

Weitere detaillierte Informationen finde Sie in der Gebrauchsanweisung.


Welche Faktoren können die Verdampfung beeinflussen?

In erster Linie hängt der Anteil von Aroma- und Wirkstoffdämpfen von der Beschaffenheit (Qualität) und der Menge (Quantität) der in der Füllkammer gegebenen Pflanze ab. Weitere wichtige Faktoren sind die Größe der Oberfläche der Pflanzenmaterialien und die Verdampfungstemperatur:

Qualität: Die Konzentration der im Pflanzenmaterial enthaltenen Wirkstoffe.
Quantität: Die Menge an Pflanzenmaterial in der Füllkammer.
Oberfläche: Je feiner das Pflanzenmaterial zerkleinert ist, desto größer ist die Oberfläche, von der sich die Wirkstoffe entfalten können.
Temperatur: Je höher die Temperatur, desto mehr Wirkstoffe werden auf einmal herausgelöst.
Lungenkraft: Je mehr Luft durch die Füllkammer gesogen wird, desto mehr Dampf wird generiert.


Woher weiß ich, dass der Inhalt in der Füllkammer/Dosierkapsel aufgebraucht ist?

Wir empfehlen generell, die Inhalation bei einer Temperatur von 180°C zu beginnen. Während des Inhalationsvorgangs wird empfohlen, die Temperatur schrittweise (ca. 5 Grad) zu erhöhen, wenn die Menge des ausgeatmeten Dampfes abnimmt. Sobald bei der maximalen Temperatur von 210°C kein Dampf mehr erzeugt wird, ist der Inhalt der Dosierkapsel weitestgehend aufgebraucht.


The following pages and information
are directed only towards adults!

You must be older than 19 years old to enter this page.
Suchmaschine unterstützt von ElasticSuite